Video

„Extra 3“ – Satire-Musikvideo trifft ins Schwarze

Am Dienstag ließ der „Boss vom Bospurus“ den deutschen Botschafter in Ankara antanzen um sich bitterlich über ein Satire-Beitrag des Fernsehmagazins „Extra 3“ zu beschweren.

In dem etwa 2 Minuten langen Video wird zur Melodie von Nena´s „Irgendwie-Irgendwo-Irgendwann“ über die mehr als bedenklichen Entwickelungen (Personenkult, Nationalismus,Polizeigewalt, Protzbauten, Demontage der Pressefreiheit, Einschränkung der Meinungsfreiheit) in der Türkei gesungen.

Gänzlich humorlos fordert türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan nun ein Sendeverbot dieses Spots und eine Entfernung desselben aus dem Netz. So zeigt der „Hitler vom Bospurus“ ein weiteres mal wessen Geistes Kind er ist.

Danke an die Redaktion von „Extra 3“ für diesen Beitrag, Journalisten wie ihr seid der Grund warum ich gerne meine Rundfunkbeiträge zahle!

Mehr dazu findet ihr hier: KLICK

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s