Bin fast da…

Noch ist das Wetter nicht so das man sein Mopped unbedingt auf die Straße zerren möchte, doch im Bewusstsein das sich das in den nächsten Wochen schlagartig ändern wird habe ich bei meiner „Breitarschantiloppe“ einen Zacken zugelegt. Dank tatkräftiger Hilfe (danke Florian!) ist sie nun sogut wie fertig. Fahren tut sie jedenfalls schon wieder *g*

So sieht sie im Moment aus:

13041316_10154099157411303_5649503387569376788_o

Tank, Seitenteile, Federbeine und Schwinge sind neu lackiert worden, Krümmer wurde mit Hitzeschutzband umwickelt, Sitzbank wurde neu (in braun) bezogen und neue Fussrasten (von einer V-Strom 1000) angebaut worden. Faltenbalge an den vorderen Federbeinen geben eine urtümlich rustikale Scrambler-Anmutung, braune Griffgummis (passend zur Sitzbank) und chromfarbene Rückspiegel sorgen für einen stimmigeren Retroauftritt.

Besonderes Highlight sind die Bullett-Blinker von Kellermann, kleine aber feine LED-Technik (einfach das Blinkerrelais getauscht und schon ist die VanVan für für das 21. Jahrhundert) mit E-Zeichen sorgen für gute Sichbarkeit.

IMG_1010

Das Heckschutzblech habe ich gechoppt und einen neuen Kennzeichenhalter (von MFC Paris) verbaut. Beleuchtet wird das Kennzeichen von der LED-Kennzeichenbeleuchte KL1. Die Kombiblinker Bullet 1000 DF ersetzen das klobige Rück / Bremslicht und sind mal richtig hell aber dabei super kompakt und dezent.

Zur Erinnerung, so sah sie noch vor einigen Wochen aus:

vanvan125new

Auf einen Austausch-Endschaldämpfer habe ich bewusst verzichtet, alle auf dem Mark erhältlichen Teile gehen mit einem nicht unerheblichen Leistungsverlust einher und bei den eh nicht gerade üppigen 12 PS die die VanVan hat möchte ich nur ungern auf auch nur eins der Pferdchen verzichten.

 

Was kommt noch?

Jetzt kommt noch etwas Feintuning. die VanVan wird die Tage noch einige Aufkleber verpasst bekommen um sie auf die Kultserie „MASH“ zu trimmen (siehe Fotoshoped-Pic ganz oben) und irgendwas mit dem Vergaser stimmt nicht ganz, jedes mal wenn man sie startet „macht sie vor Freude unter sich“ und verliehrt ein paar Tropfen Sprit. Mal sehen woher das kommt. Ansonsten ist sie jetzt soweit fit für die Saison und ich freu mich schon auf entspannte, entschleunigte Touren auf meiner „Breitarschantiloppe“!

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s